Twenty Four Hours ♥ Kulturkalender für Berlin empfiehlt:

Wann:
2. Februar 2017 um 22:00
2017-02-02T22:00:00+01:00
2017-02-02T22:30:00+01:00
Preis:
kostenlos
0

Jochen Arbeit präsentiert
SOUNDSCAPES VOL.2
 
Live mit
MUNSHA (Voice, Cello) | HOPEK QUIRIN (Electric Bass) | JOCHEN ARBEIT (Guitar)

Soundscapes Vol.2 ist die Fortführung einer Reihe von Improvisationskonzerten, initiiert von Jochen Arbeit (Einstürzende Neubauten, Automat), bei der die Gäste die Ergebnisse ihrer Klangforschungen in Livekonzerten präsen­tieren: Sie treten in den Austausch untereinander, jeder einzelne entwirft eigene Klangsprachen, die zugleich im musikalischen Dialog und im Hier und Jetzt des Live-Acts komplexe Klangwelten entstehen lassen. Im Moment der spontanen Zusammenkunft unter­schied­­licher und unabhängiger musikalischer Systeme des Soundscaping, fügt sich die Individualität der Musiker/-innen wechselseitig zu einem harmonischen Ganzen ­– die Ergeb­nisse sind nicht vorher­­sehbar, einzigartig und temporär. Soundscapes bildet dabei ein Forum, in dem die Klangkünstler/-innen einen sowohl gestalte­rischen als auch öffentlichen Freiraum zur individuellen und zugleich gemeinsamen Entfaltung finden.

Nach langer Pause und erfolgreichem Export des Konzepts mit Konzerten in Spanien, Italien, Belgien, England und Dänemark, wird das Gebiet jetzt wieder bei seinen Ursprüngen abgesteckt: im Eschschloraque – dort, wo alles angefangen hat! Mit JOCHEN ARBEIT und den Gästen MUNSHA und HOPEK QUIRIN wird das Publikum am 02. Februar 2017 durch die erste Klang­landschaft geführt:

Der betörende Gesang und die fesselnden Cello-Klänge der Sängerin, Cellistin, Sound Designerin und Performerin MUNSHA legt das Territorium für „Sound Dialogues“ frei: Rhythmen des Rock verschmelzen mit unkonventionellen, harmonischen Strukturen; Klänge gehen in Dark Wave Melo­dien über; harmonische Kadenzen gipfeln in Electronics. Das Resultat ist ein komplexer Sound, in dem alle Elemente gleich­­berechtigt sind, doch jedes einen essenziellen Teil aus­macht: Rhythmische Parts erscheinen und verschwinden wieder, um Umwelten von „Noise“ und „Minimal“ zu ent­werfen, in denen die Stimme ein Schlüsselelement und doch einen Teil des Ganzen darstellt.

Die dichten Soundcollagen des Musikers HOPEK QUIRIN unter­mauern den musikalischen Austausch, während sich die treibenden Sounds seines E-Basses etwa mit Effekten oder Stimmauf­nahmen ver­knüp­fen. Er lässt eine in sich verwobene und komplexe Soundwelt aus Beats, Noise und Recordings entstehen, die die Umgebung in ein anhal­tendes Surren hüllt, das immer wieder zu neuen Noise-Effekten ansetzt, auflodert, flackert und doch Ruhe ausstrahlt. Dabei entfaltet er einen sich langsam aufbauenden, verdichtenden und stets fortentwickelnden Sound, der das Publikum in eine ausfüllende klangliche Umwelt entführt.

Gemeinsam mit JOCHEN ARBEIT, dem Wegbereiter der Soundscapes und Begleiter durch den Abend, entspinnt sich die Klangwelt im Zusammenspiel aller musikalischer Systeme, das eine faszinierende Ganzheit erwirkt: Mit at­mos­phä­rischen Gitarren-Sounds, die sich immer wieder aufs Neue mit dem Umgebenden ver­knüp­­fen, es aufgreifen, weiter entfalten, wird der kreative Austausch zu einer den Künstler­club erfüllenden Klanglandschaft – Soundscaping zu einem kreativen Gestaltungs­freiraum, dessen Boden die Bühne im Eschschloraque bereitet.

(Foto Munsha by Jive)

Bitte teile den Link für diesen Event ♥ Danke



Veranstaltungsflyer / Foto: Soundscapes Vol.2 – Live!:




Kommentiere die Veranstaltung: Soundscapes Vol.2 – Live!

Bitte respektiere die Meinungen, Vorlieben, Einstellungen und Ansichten anderer User.