Twenty Four Hours ♥ Kulturkalender für Berlin empfiehlt:

Wann:
9. November 2017 um 19:00 – 10. November 2017 um 5:00
2017-11-09T19:00:00+01:00
2017-11-10T05:00:00+01:00
Preis:
8.00 €
1+

NO MORE

NO MORE’s existentialistisches „All Is Well – Senza Macchia“ untermalt einen düsteren Dortmunder Tatort, ihr Klassiker „Suicide Commando“ soll von Nick Cave einst als perfekter Ausdruck des 80er Jahre Undergrounds beschrieben worden sein.
1982 bezeichnet der New Musical Express NO MORE als „a trio of young Germans who appear to have fallen out of LOU REED´s BERLIN album“. Sie gründen die Band 1979, als Punk und New Wave die 70er hinwegfegen, lösen sich 1986 auf als die 80er zu sehr 80er sind. Ende 2008 kommen NO MORE zurück, verdichtet auf das Duo Tina Sanudakura und Andy Schwarz. Sie spielen über 150 Konzerte in ganz Europa, sind erfolgreicher denn je, ruhen sich nicht auf alten Lorbeeren aus und produzieren drei neue Alben. Mit ihrem neuen, hochgelobten Album „Silence & Revolt“ stoßen NO MORE in neue Gefilde vor: „Pop ist die Antwort“ Oder wie die Westzeit es formuliert: “ … beweist ihr neues Werk eindrucksvoll, wie man sich entwickeln kann, ohne die Wurzeln des Selbst zu verleugnen.“ Der Sonic Seducer meint: „Nicht ganz zu Unrecht heißt es: hinten sticht die Biene! NO MORE haben sich die beste Musik für ihre Spätphase aufgehoben.“ So eine vitale, energetische und intensive Post-Punk-Pop-Electronica Performance sieht man garantiert nicht alle Tage.

„From swirling post punk of ‘The Man Outside’ to heartbreaking pianistic outro of ‘In A Leaden Time’ you can find all the sonic universe of Andy Schwarz and Tina Sanudakura: an iridiscent kaleidoscope of new wave, kraut, synth pop, ambient sensations. The qualitative level of these twelve new compositions is always excellent, without any fail.
A dream in Technicolor.”
(Rockerilla, Italien)

www.nomoremusic.de
+ Youtube
+ Facebook

AN:IDEA

An:idea is one of the extraordinary side projects of the Berlin based sound artist Klarina Tourette. The music reminds in its inversed asperity of a lyrical whirligig merging avant-garde synthpop experiment.

The singers‘ chilly voice hovers over the saturnine entirety, escapes and meddles while always sharing a part of itself.
A technophile wedding as extravagant as it is compelling.

+ Facebook

Aftershow:

Alex Plush Anders
(Glam Punk Wave)

+ Facebook Event

Bitte teile den Link für diesen Event ♥ Danke



Veranstaltungsflyer / Foto: No More & An:Idea (live):




Kommentiere die Veranstaltung: No More & An:Idea (live)

Bitte respektiere die Meinungen, Vorlieben, Einstellungen und Ansichten anderer User.