Twenty Four Hours ♥ Kulturkalender für Berlin empfiehlt:

Wann:
17. Dezember 2016 um 19:00 – 23:30
2016-12-17T19:00:00+01:00
2016-12-17T23:30:00+01:00
Preis:
VVK: 22,-€ zzgl. Gebühren /// AK: 26,-€
0

Einlass: 19 Uhr
Beginn: tba!
VVK: 22,-€ zzgl. Gebühren /// AK: 26,-€
VVK Link: http://tinyurl.com/eisregennukeberlin

EISREGEN
www.facebook.com/eisregen.official

Im September 2015 feiert die thüringische Extrem Metal-Legende EISREGEN ihr 20-jähriges Bandjubiläum – und sie tut dies standesgemäß in Form ihres 11. Studioalbums „Marschmusik“.
Wo anderen Bands schon nach einer Dekade die Ideen ausgehen, kochen EISREGEN auch nach 20 Jahre Extremstahl auf höchster Flamme: „Marschmusik“ setzt neue Standards und ist meilenweit entfernt von Durchschnitt und Mainstreamkonsens!
Yantit (Musik) & M. Roth (Textkonzeption) haben 11 neue Schlachtenhymnen geschaffen, die weit über die Metal-Welt hinaus für Furore sorgen werden: „Panzerschokolade“ ist der neue Hit, der in Kürze in vielen Clubs laufen wird; der Titelsong „Marschmusik“ und „Gott Der Panzer“ sind überlebensgroße Schlachtengemälde; und auch Lieder wie „Blutkreis“ oder „Mein Leben Auf Deiner Haut“ präsentieren die Band von ihrer stärksten Seite.
Refrains, die sofort hängen bleiben, getragen von abseitigen Lyrics und harten, melodischen Riffgewittern.
High-Speed gibt es zur Genüge bei „Foltergeist“ und „Bunkertür“ – und Lieder wie „Leichensack“ und besonders „Was Von Dir Bleibt“ leben von der Unberechenbarkeit, die diese Band so auszeichnet!
EISREGEN lebt besonders von der textlichen Seite und der Präsentation der Lyrics durch M. Roth – auch da wird die Messlatte wieder ein Stück höher gelegt, variantenreich und immer nahe der Gänsehaut wird das eigene Ding konsequent durchgezogen.
M.Roth & Yantit werden auf „Marschmusik“ am Bass von West (Hämatom) und Produzent Markus Stock (The Vision Bleak, Empyrium) an der Leadgitarre unterstützt, zudem geben prägende Gastspiele DF (zum 20.jährigen Jubiläum aus dem Ruhestand erwacht) am Keyboard und auch Frau N. Feind steuerte erneut einige Geigenpassagen bei.
In der Klangschmiede E sorgte Markus Stock für einen erdigen, natürlichen und druckvollen Sound, der zu der Platte passt, wie die Faust ins Gesicht. Im Dezember wieder live zu erleben im Nuke Club (ex K17)! Jetzt Tickets sichern!

MADSTOP
www.facebook.com/madstopband

Bitte teile den Link für diesen Event ♥ Danke



Veranstaltungsflyer / Foto: Eisregen + Support: Madstop:




Kommentiere die Veranstaltung: Eisregen + Support: Madstop

Bitte respektiere die Meinungen, Vorlieben, Einstellungen und Ansichten anderer User.